Okt 28 2019 0

Brexit

Auch wenn der Brexit noch nicht vollzogen ist – der Austritt Großbritanniens aus der EU wirft längst seine Schatten voraus und hat bereits zu deutlich sichtbaren Schäden geführt. Dazu der Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), Holger Bingmann: „Allein im ersten Halbjahr hat sich das deutsche Exportgeschäft mit Großbritannien in Höhe von über 3,5 Milliarden Euro – hochgerechnet auf das Gesamtjahr – in Luft aufgelöst…Großbritannien ist somit inzwischen in der Rangfolge unserer Handelspartner von Platz fünf im Jahr 2016 auf aktuell Platz 13 abgerutscht und liegt hinter Polen“. Das wahre Schadensausmaß, so Bingmann, dürfte sogar noch deutlich größer sein und erst in einigen Monaten sichtbar werden, da beispielsweise viele Unternehmen ihre Lager im Vereinigten Königreich aufgefüllt haben, um Unterbrechungen der Lieferkette vorzubeugen. Im vergangenen Jahr 2018 beliefen sich die deutschen Exporte nach Großbritannien auf 82,01 Milliarden Euro gegenüber 89,02 Milliarden Euro im Jahr 2015, dem letzten von Brexit-Auswirkungen freien Jahr. Im gleichen Zeitraum sanken die deutschen Importe von 38.41 auf 36,97 Milliarden Euro.