Image Placeholder
Mai 19 2016 0

Übersiedlungsgut

Das europäische Zollrecht sieht für den Fall eines Umzugs aus einem Drittland in einen Mitgliedstaat der Europäischen Union unter bestimmten Voraussetzungen die Befreiung von Einfuhrabgaben für Waren vor, die im allgemeinen Sprachgebrauch als Umzugsgut bezeichnet werden.

Als Übersiedlungsgut gelten z. B. Hausrat, private Fahrzeuge aller Art, Haushaltsvorräte, Haus- und Reittiere

Beim Übersiedlungsgut sind auch die Einschränkungen wie bei der Rückkehr aus einen Nicht-EU-Staat zu beachten, da bestimmte Waren in Deutschland Genehmigungspflichten oder Verboten unterliegen, z.B. Waffen und Munition oder artengeschützte Tiere und Gegenstände daraus.

Nicht als Übersiedlungsgut gelten alkoholische Erzeugnisse, Tabak und Tabakwaren, Nutzfahrzeuge, gewerblich genutzte Gegenstände, außer tragbaren Instrumenten und Geräten für handwerkliche oder freiberufliche Tätigkeiten.