Image Placeholder
Mai 19 2016 0

Umwandlungsverfahren

Bei dem Umwandlungsverfahren handelt es sich um ein Zollverfahren mit wirtschaftlicher Bedeutung.

In diesem Verfahren werden

  • in das Verfahren übergeführte Nicht-Unionswaren (Einfuhrwaren) im Zollgebiet der Union ohne Erhebung von Einfuhrabgaben und ohne Anwendung handelspolitischer Maßnahmen einer Be- oder Verarbeitung unterzogen und
  • die aus den Einfuhrwaren entstandenen Umwandlungserzeugnisse zu den für sie geltenden Einfuhrabgaben in den zollrechtlich freien Verkehr übergeführt (Art. 130 ZK).

 

Das Umwandlungsverfahren ist für die Waren anwendbar,

  • deren Umwandlung zu Erzeugnissen führt, für die niedrigere Einfuhrabgabenbeträge gelten als für die Einfuhrwaren oder
  • die Be- oder Verarbeitungsvorgängen unterzogen werden, um bei ihrer Überführung in den zollrechtlich freien Verkehr die Einhaltung der für sie geltenden technischen Vorschriften sicherzustellen.