EU verhängt Zusatzzölle bei Einfuhr von US-Erzeugnissen

26. Juni 2018

Mit Wirkung zum 22.Juni hat die EU die Durchführungsverordnung (EU) 2018/886) erlassen. Dies ist eine Reaktion auf die US-Zölle auf Stahl –und Aluminiumprodukte. Die Zusatzzölle für die Einfuhr von bestimmten Waren aus den USA betragen 25% bzw. 10%. Betroffen sind vor allem Einfuhren von Whiskey, Erdnussbutter, Kidneybohnen, Mais; Reis aber auch Jeans und Motorräder.

Eine genaue Aufstellung der betroffenen Waren entnehmen Sie bitte dem beigefügten Link:

Übersicht der betroffenen Waren

Die jetzt von der EU in Kraft gesetzten Zusatzzölle sollen solange gelten, bis die USA ihrerseits die von Ihnen verhängten Zusatzzölle auf Stahl –und Aluminiumprodukte wieder aufhebt.

Von Seiten der EU wird bereits an einer 2.Stufe von Strafzöllen gearbeitet. Diese könnten ab 2021 auf weitere Produkte aus den USA fällig werden.

Als Reaktion auf die von der EU verhängten Zusatzzölle hat bereits Harley – Davidson angekündigt, einen Teil seiner Produktion aus den USA zu verlegen um Preissteigerungen beim Verkauf in Europa zu vermeiden. Bis zur Verlagerung der Produktion wird Harley-Davidson die entstehenden Kosten selbst tragen.

 

Neueste Beiträge

WZC schließt sich der Customs Support Gruppe an

Seit dem 1. September 2021 gehören wir der Customs Support Gruppe an. Die CSG ist der führende unabhängige europäische Zolldeklarant und in bereits vielen …

Auszeichnung mit dem Hamburger Familiensiegel erneuert

Seit Februar 2018 sind wir Träger des Hamburger Familiensiegels. Auch die Nachprüfung verlief positiv, so dass wir die Auszeichnung weiterhin mit Stolz tragen können. …

Podcast: Auf ein Franzbrötchen mit Friederike Engelken von WZC Riemann

Unsere Geschäftsführende Gesellschafterin Friederike Engelken war Gast beim SITRA Spedition GmbH #Podcast. Dabei wurden Themen wie Zoll, Ausbildung, Frauen in der Logistik sowie die …

Aktuelle Lage zu COVID-19

Es sind schwierige und ungewöhnliche Zeiten für uns alle. Unsere Priorität ist es, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Kunden, Kolleginnen und Kollegen zu …

Erforderliche Maßnahmen für den Wirtschaftsverkehr mit dem Drittstaat Vereinigtes Königreich

Die offiziellen Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien über die künftigen Handels- und Wirtschaftsbeziehungen werden erst Mitte März  beginnen. Zuvor müssen die 27 EU-Mitglieder …

Alle Beiträge

Copy link
Powered by Social Snap