Erforderliche Maßnahmen für den Wirtschaftsverkehr mit dem Drittstaat Vereinigtes Königreich

10. Februar 2020

Die offiziellen Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien über die künftigen Handels- und Wirtschaftsbeziehungen werden erst Mitte März  beginnen. Zuvor müssen die 27 EU-Mitglieder der EU-Kommission und ihrem Chefunterhändler Michel Barnier ein formelles Verhandlungsmandat mit Richtlinien erteilen. Informelle Gespräche zwischen Barnier und dem britischen Verhandlungsführer David Frost finden jedoch schon jetzt statt. Während der Übergangsfrist bis zum 31. Dezember 2020 wird es aus zollrechtlicher Sicht zu keinen Änderungen kommen. Die Zollbehörden empfehlen jedoch dringend, in dieser Zeit keinesfalls nur abzuwarten, sondern schon jetzt zu prüfen, welche Maßnahmen für den Wirtschaftsverkehr mit dem jetzigen Drittstaat Vereinigtes Königreich erforderlich sind. Nach dem Ende der Übergangsfrist werden im Warenverkehr mit Großbritannien Zollformalitäten zu beachten sein. Der Umfang wird sich nach einem möglichen Freihandelsabkommen richten. Dabei wird  zwischen dem Einfuhr-, Ausfuhr- und Wiederausfuhr- sowie dem Versandverfahren unterschieden.

Grundsätzlich gilt: Wirtschaftsbeteiligte müssen sich bei den Zollbehörden registrieren, es wird auf Antrag eine sogenannte EORI-Nr. erteilt. Die EORI-Nummer (Economic Operators’ Registration and Identification) ist der Nachfolger der Zollnummer auf EU-Ebene. Sie dient der Identifizierung von Wirtschaftsbeteiligten und soll die automatisierte Zollabfertigung erleichtern.

Neueste Beiträge

Podcast: Auf ein Franzbrötchen mit Friederike Engelken von WZC Riemann

Unsere Geschäftsführende Gesellschafterin Friederike Engelken war Gast beim SITRA Spedition GmbH #Podcast. Dabei wurden Themen wie Zoll, Ausbildung, Frauen in der Logistik sowie die …

Aktuelle Lage zu COVID-19

Es sind schwierige und ungewöhnliche Zeiten für uns alle. Unsere Priorität ist es, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Kunden, Kolleginnen und Kollegen zu …

Erforderliche Maßnahmen für den Wirtschaftsverkehr mit dem Drittstaat Vereinigtes Königreich

Die offiziellen Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien über die künftigen Handels- und Wirtschaftsbeziehungen werden erst Mitte März  beginnen. Zuvor müssen die 27 EU-Mitglieder …

Brexit – Deal or No Deal?

Wie geht es jetzt weiter mit der EU und dem neuen Drittstaat Großbritannien? Eigentlich wird diese Frage auf den 175 Seiten des Austrittsabkommens beantwortet, …

Brexit – Regelungen in der Übergangsphase

Das Brexit-Abkommen zwischen der EU und Großbritannien, das am 31. Januar um Mitternacht in Kraft treten wird, soll den Austritt des Vereinigten Königreichs regeln …

Alle Beiträge

Copy link
Powered by Social Snap