Boris Johnson erwartet Jubeljahrzehnt für die Briten

6. Januar 2020

Geht es nach Premierminister Boris Johnson, dann wird nicht nur 2020 ein Jubeljahr für die Briten, sondern gleich das ganze neue Jahrzehnt. Das war jedenfalls der Tenor seiner Neujahrsansprache. In No 10 Downing Street herrscht Hochstimmung. Jetzt wird erstmal der so lange umstrittene Brexit durchgezogen (das Lager der Brexit-Gegner hat völlig resigniert). Am 9. Januar soll das Austrittsgesetz in dritter Lesung verabschiedet werden, und am 31. Januar verlässt  das Vereinigte Königreich wie geplant  die EU. Das Land werde ab diesem Zeitpunkt in der Lage sein, „frei unseren eigenen Kurs einzuschlagen als souveräne Nation“, versprach der Premier. Johnson will im neuen Jahr das durch den Brexit gespaltene Land wieder einen: „Wenn wir uns von 2019 verabschieden, können wir das Blatt wenden und die Spaltung, den Groll und die Ungewissheit, die das öffentliche Leben beherrscht und uns viel zu lange zurückgehalten hat, hinter uns lassen“, sagte er. Davon verspricht Johnson sich auch zusätzliches Steueraufkommen. Denn die Beseitigung der Spaltung werde „das Vertrauen der Menschen und Unternehmen wiederherstellen und eine Flut angestauter Investitionen auslösen“. Die politischen Großbaustellen Schottland und Nordirland kamen in dieser Neujahrsrede nicht vor, dafür aber das Versprechen, die Regierung werde die geplanten massiven Investitionen in das staatliche Gesundheitssystem NHS, die Infrastruktur und das Bildungssystem finanzieren und dabei „die Steuern niedrig halten“. Kritische Hinweise und Warnungen vor möglichen Risiken werden in No. 10 Downing Street konsequent überhört. Der Grund, so ein ranghoher Regierungsbeamter: „Wir haben eine höchst stabile Unterhausmehrheit. Was bitte könnte uns da passieren?“

Neueste Beiträge

Podcast: Auf ein Franzbrötchen mit Friederike Engelken von WZC Riemann

Unsere Geschäftsführende Gesellschafterin Friederike Engelken war Gast beim SITRA Spedition GmbH #Podcast. Dabei wurden Themen wie Zoll, Ausbildung, Frauen in der Logistik sowie die …

Aktuelle Lage zu COVID-19

Es sind schwierige und ungewöhnliche Zeiten für uns alle. Unsere Priorität ist es, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Kunden, Kolleginnen und Kollegen zu …

Erforderliche Maßnahmen für den Wirtschaftsverkehr mit dem Drittstaat Vereinigtes Königreich

Die offiziellen Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien über die künftigen Handels- und Wirtschaftsbeziehungen werden erst Mitte März  beginnen. Zuvor müssen die 27 EU-Mitglieder …

Brexit – Deal or No Deal?

Wie geht es jetzt weiter mit der EU und dem neuen Drittstaat Großbritannien? Eigentlich wird diese Frage auf den 175 Seiten des Austrittsabkommens beantwortet, …

Brexit – Regelungen in der Übergangsphase

Das Brexit-Abkommen zwischen der EU und Großbritannien, das am 31. Januar um Mitternacht in Kraft treten wird, soll den Austritt des Vereinigten Königreichs regeln …

Alle Beiträge

Aktuelles!

Am 1. Juni 2020 geschlossen!

Unser Büro bleibt am 1. Juni 2020 aufgrund des Feiertages geschlossen. Sie erreichen uns wieder wie gewohnt am 2. Juni 2020.


Covid-19!

Unsere Dienstleistungen laufen wie gewohnt weiter. Sie können uns zu den bekannten Öffnungszeiten erreichen.

Nähere Infos hier

Copy link
Powered by Social Snap