Okt 21 2019 0

Neue US-Zölle für Einfuhren aus der EU

Seit Freitag der vergangenen Woche gelten die neuen, von der US-Regierung verhängten Zollabgaben von 25 Prozent auf bestimmte Produkte aus der EU. Deutschland ist in diesem achtseitigen, vom Weißen Haus veröffentlichten Zollkatalog mit Werkzeugen, optischen Linsen und Kaffeeröstern vertreten. Die neuen Zölle betreffen Einfuhren aus der EU im Gesamtwert von 7,5 Milliarden Dollar. Sie wurden von der Welthandelsorganisation WTO genehmigt, weil die EU dem Airbus-Konzern unrechtmäßige Subventionen gewährt hat. Im Gegenzug darf die EU nach einer weiteren WTO-Entscheidung in Kürze ebenfalls Strafzölle auf US-Produkte verhängen, weil die US-Regierung den amerikanischen Flugzeughersteller Boeing rechtswidrig unterstützt hat. Die Liste dieser amerikanischen Produkte wurde von der EU-Kommission bereits erarbeitet, aber noch nicht verkündet.